Die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik 2013 – Ein Literaturüberblick zur Umsetzung und Effektivität der Greening-Maßnahmen

Paul Johann Weller von Ahlefeld, Marius Michels

Abstract


Bereits vor Inkrafttreten der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik für den Zeitraum 2014 – 2020 wurde insbesondere die Effektivität der Greening-Maßnahmen kritisiert. Für den vollen Erhalt der Direktzahlungen müssen Anforderungen hinsichtlich der Anbaudiversifizierung, Erhalt des Dauer-grünlandes und des Ausweisens im Umweltinteresse genutzter Flächen erfüllt werden. Die Greening-Maßnahmen sollten dazu beitragen die Gemeinsame Agrarpolitik umwelt- und klimafreundlicher zu gestalten. Daher untersucht der Beitrag auf Basis eines Literaturüberblicks die aktuelle Studienlage, um Gemeinsamkeiten in den Ergebnissen und Implikationen zur Effektivität des Greenings zu identifizieren. Die Ergebnisse des Literaturüberblicks zeigen, dass die Greening-Maßnahmen nur wenig zu den genannten Umweltzielen im Rahmen der Reform 2013 beitragen. Insgesamt zeigt der Literaturüberblick, dass die Greening-Maßnahmen stärker an die Heterogenität der Betriebe sowie an regionale Unterschiede zwischen und in den Mitgliedsstaaten angepasst werden müssen. Hinsichtlich des Entscheidungsverhalten der Landwirte kann der Literaturüberblick zeigen, dass sich die Landwirte eher als Nahrungsmittelproduzenten sehen und nicht als Versorger mit öffentlich Gütern. Daher werden selten die Greening-Praktiken mit dem höchsten ökologischen Wert ausgewählt. Eine Neu-Gewichtung bzw. stärkere finanzielle Förderung von Greening-Praktiken mit hohem ökologischem Wert könnte dem entgegensteuern. Der Beitrag ist sowohl für politische Entscheidungsträger als auch für Forscher in diesem Gebiet von Bedeutung, da er zum einen politischen Handlungsbedarf zur Verbesserung der Effektivität der Greening-Maßnahmen identifiziert als auch Forschungsbedarf aufzeigt, mit dessen Deckung ebenfalls ein wichtiger Beitrag zur weiteren Verbesserung der Greening-Maßnahmen geleistet werden kann.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.12767/buel.v97i1.232

DOI (PDF): http://dx.doi.org/10.12767/buel.v97i1.232.g418