Betriebswirtschaftliche Auswirkungen der Düngeverordnung 2020: Erwerbsverlustkalkulationen und Prüfung auf Existenzgefährdung für fünf bayrische Betriebe

  • Daniel Schröer Christian-Albrechts-Universität
  • Jan-Hendrik Buhk Christian-Albrechts-Universität
  • Uwe Latacz-Lohmann Christian-Albrechts-Universität

Abstract

Der vorliegende Artikel untersucht die wirtschaftlichen Auswirkungen der Düngeverordnung 2020 auf landwirtschaftlicher Betriebe. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Reglungen in den sogenannten „roten Gebieten“. Aufbauend auf einer umfassenden Literaturrecherche wurden Erwerbsverluste in fünf bayrischen Betrieben in unterschiedlichen Szenarien kalkuliert und die Implikationen für die wirtschaftliche Existenzfähigkeit der Betriebe überprüft. Die Ergebnisse zeigen, dass die Betriebe in sehr unterschiedlichem Maß von den Auflagen betroffen sind. Insbesondere hochspezialisierte und intensiv wirtschaftende Landwirte müssen auch aufgrund der wenigen Anpassungsmöglichkeiten mit hohen Erwerbsverlusten rechnen. Die größten Schadenspositionen sind rückläufige Deckungsbeiträge der Produktionsverfahren, der Futterzukauf in Betrieben mit Tierhaltung, die möglicherweise notwendige Schaffung von Lagerkapazität für Wirtschaftsdünger sowie deren Abgabe und das Risiko des Totalausfalls infolge von Qualitätsverlusten im Gemüsebau. Letzteres trägt wesentlich zur Gefährdung der wirtschaftlichen Existenz von Gemüsebaubetrieben durch die Düngeverordnung 2020 bei.

This article examines how farms are affected by the 2020 Fertiliser Ordinance, with a particular focus on the specific regulations in the nitrate-sensitive "red areas". Based on a comprehensive literature review, the article calculates income losses for five Bavarian farms and examines the implications for the farms’ economic viability. The results indicate that different farms are affected very differently by the new regulations. In particular, highly specialised and intensive farms face high income losses, which is partly caused by their limited options to adapt. The most important components of economic loss comprise declining crop gross margins, the extra costs of feed purchases in livestock farms to offset yield losses, the costs of investment in livestock manure storage facilities, the costs of disposing of livestock manure, and the risk of total loss due to quality losses in vegetable production. The last item is a main contributor to threating the economic viability of vegetable farms.

Veröffentlicht
2022-03-15
Rubrik
Artikel