Über die Zeitschrift

Berichte über Landwirtschaft - Zeitschrift für Agrarpolitik und Landwirtschaft

Die dreimal im Jahr erscheinenden "Berichte über Landwirtschaft" werden vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) herausgegeben. Seit dem 1. Januar 2013 erscheint die Publikation (beginnend mit Band 91) in elektronischer Form.

 

Mitteilungen

Band 101, Dezember 2023, Heft 3

2024-01-25

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Mit Veröffentlichung der Ausgabe

Band 101, Heft 3, Dezember 2023

mit den zwischen September und Dezember 2023 bereits erschienenen Beiträgen verabschiede ich mich. Altersbedingt lege ich die Schriftleitung Ende März nieder; bis dahin wird der ein oder andere Beitrag voraussichtlich noch von mir veröffentlicht werden.

Ich bedanke mich herzlich bei allen Autorinnen und Autoren, die in den vergangenen fünf Jahren Ihre Beiträge eingereicht haben sowie für die Treue der Leserinnen und Leser, der 100-jährigen Zeitschrift zur Agrarwissenschaft und -politik. 

Hierzu erinnere ich an die Veröffentlichung:

100 Jahre „Berichte über Landwirtschaft“ Jubiläumsausgabe

mit Beiträgen zu Themen wie:

  • Wie kam die Landwirtschaft zu uns nach Mitteleuropa,
  • 1923 - Ereignisse in Gesellschaft und Landwirtschaft
  • Die Entwicklung der Landwirtschaft in Deutschland seit 1923
  • Das Verhältnis von Landwirtschaft und Umwelt,
  • Verbesserung des Tierschutzes bei Nutztieren,
  • Waldzustandserhebung – Methoden der Beobachtung und Berichterstattung.

Ich wünsche Ihnen Alles Gute,

Helmut Emsbach
(Schriftleiter „Berichte über Landwirtschaft“)

Lesen Sie mehr über Band 101, Dezember 2023, Heft 3

Aktuelle Ausgabe

Sonderheft 238 - Dezember 2023 - Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats für Waldpolitik beim BMEL - Zum Umgang mit alten, naturnahen Laubwäldern in Deutschland im Spannungsfeld zwischen Biodiversitätsschutz, Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel
Veröffentlicht: 2023-12-11

Artikel

Alle Ausgaben anzeigen

"Berichte über Landwirtschaft" ist eine wichtige Plattform zur Darstellung von praxisorientierten Ergebnissen aus der Agrarforschung sowie von wissenschaftlich aufbereiteten Erfahrungen aus Verwaltung und Landwirtschaft. Sie soll zugleich dem wissenschaftlichen Meinungsstreit ein Podium bieten. Mit ihrer Praxisorientierung deckt die Reihe eine wichtige Lücke im Bereich agrarwissenschaftlicher Veröffentlichungen ab. Die Beiträge geben die persönliche Auffassung der Verfasserinnen und Verfasser wieder, ihre Veröffentlichung bedeutet keine Stellungnahme des Herausgebers. Die Veröffentlichungssprache ist Deutsch. Jeder Beitrag endet mit einer Zusammenfassung in Deutsch und Englisch.

Nutzen Sie die Möglichkeit, über neue Beiträge informiert zu werden. Registrieren Sie sich als Leser/in. 
Registrieren Sie sich hier.